Geschichte - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Geschichte

Geschätzte Leserinnen und Leser,

neben umfangreichem Archivgut verfügt die Kameradschaft auch über zahlreiche Bücher und Zeitschriften.
Gerade in der letzten Dekade wurden mehrere Bücher verfaßt, die sich mit der Feldjägertruppe der Bundeswehr und ihren Vorläufern befassen sowie mit den Kräften während des zweiten Weltkriegs.
Im Archiv sind jetzt neu verfügbar und nach Absprache einsehbar:
Sören Sinkler- Spezialverbände der Bundeswehr (In diesem Buch wird der Feldjägertruppe ein ganzes Kapitel gewidmet)
Reinhard Scholzen - Die Feldjäger der Bundeswehr
Kameradschaft der Feldjäger - Die Geschichte der Feldjägertruppe Band 3
Peter Schütz - Die Vorgänger der Feldjägertruppe der Bundeswehr (Ein Beitrag zur Rechtsgeschichte)
Otto Heym - Die Geschichte des reitenden Feldjägerkorps
Robert Winter - Die geheime Feldpolizei
Robert Winter - Täter im Geheimen

Ulrich Stumpp


Berichte


Gedenktafel Unteroffizier Pape

Dank der aufmerksamen Zuarbeit durch Kamerad Schrader ist es der Kameradschaft möglich einen weiteren Kameraden, der im Dienst zu Tode gekommen ist, die Würdigung am Platz der Erinnerung zuteilwerden zu lassen. Auch in unserer Zeitschrift können wir nun an diesen Kameraden erinnern!



Das Feldjägerbataillon mit der wohl kürzesten Geschichte

Feldjägerbataillon 352 – noch nie gehört? Stab in Beelitz. Brandenburgische Spargelstadt an der Nieplitz. Auch nie gehört? Wie beschreibt man ein Feldjägerbataillon, welches es noch nicht einmal zu einem Eintrag in Wikipedia, der großen Online-Enzyklopädie, geschafft hat? Hier ein Versuch:
Anfang April 2003. Leipzig. Antreteplatz der General-Olbricht-Kaserne. Blickt man über den weitläufigen Platz, so fällt ein neues Wappen auf. Zentral der Feldjägerstern, links auf goldenem und schwarzem Grund der schreitende askanische Bär, rechts auf rotweißem Grund der Brandenburger Adler. Klares Zeichen für das Feldjägerbataillon 352, stationiert in Sachsen-Anhalt und Brandenburg. ....
 



Die Feldjägerkompanie Bonn

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
über die Vorgeschichte der Feldjägerkompanie in Andernach wurde in den zwei Büchern „Die Geschichte der Feldjägertruppe Band 1 (S. 22 bis S. 27) und Band 3 (S. 9 bis S. 22)“, welche die Kameradschaft herausgegeben hat, ausführlich berichtet.
Mit diesem Beitrag möchte ich Ihnen einige Impressionen des Dienstes in dieser Feldjägerkompanie darstellen. Dies ist aufgrund der Unterlagen, die von den Kameraden Fritz Engelhardt und Bernd Rünz, beide Ortsverband Bonn und Männer der ersten Jahre in dieser Kompanie, überlassen wurden, möglich. Man muss hierbei berücksichtigen...






Created with WebSite X5 | Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. | Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt