Feldjägertruppe - Feldjäger

Kameradschaft der Feldjäger
Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe

Feldjägertruppe


Berichte aus der Feldjägertruppe

DEZ-2021  Die Schule für Feldjäger und Stabsdienst der Bundeswehr gedenkt ihrem Namensgeber

Der 28. Mai 2011 war ein Tag, der insbesondere allen Feldjägern im Gedächtnis geblieben ist. An diesem Tag kam es in der afghanischen Provinz Tachar zu einem Sprengstoffanschlag, bei dem sieben Personen getötet wurden. Unter ihnen waren auch Major Thomas Tholi und Hauptfeldwebel Tobias Lagenstein. Hauptfeldwebel Lagenstein war zu diesem Zeitpunkt als Personenschützer des damaligen Kommandeurs des Regionalkommandos Nord, Generalmajor Kneip, eingesetzt. Seine Schutzperson überlebte den Sprengstoffanschlag schwer verwundet. Zehn Jahre nach dem Anschlag gedachten rund 50 Angehörige des Aufgabenbereiches Feldjägerwesen der Bundeswehr Hauptfeldwebel Lagenstein, der als erster Feldjäger im Einsatz gefallen ist.



DEZ-2021  Von der Feldjägertruppe in die belgische Provinz - Beobachtungen eines Ordonnanzoffiziers

Ich melde mich neu zu versetzt beim Supreme Headquarters of Allied Powers in Europe (SHAPE). Der Marineinfanterist in seinem dunkelblauen Tuch obschon mitten auf dem europäischen Festland: Der Dienstherr macht’s möglich und er irrt bekanntlich nicht. Ich soll ausgerechnet Ordonnanzoffizier werden.
„Soweit aus Infanterie greift an! bekannt“, denke ich, auch wenn ich wohl nicht Gefechtsordonnanz werde. Nun, Stil und Form gab es in der Offizierausbildung und Muttern hat einem ja dann doch noch das Ein oder Andere eingebläut. Allerdings wollen Stil und Form einer neuen Umgebung auch erkannt und aufgenommen werden. Ein durchaus stimmiger, würdiger, wenn auch unvermuteter Eindruck bietet sich dem Besucher in den Diensträumen des deutschen „National Military Representative“ (NMR) bei SHAPE.



DEZ-2021  Verabschiedung vom Spieß der 10./Feldjägerregiment 2 Reinhard Hildebrandt
Am 24. Juli 2021 erreichte Stabsfeldwebel d.R. Reinhard Hildebrandt die Altersgrenze von 65 Jahren. Er war seit der Aufstellung der 10. Kompanie im Jahr 2014 der Spieß und hat somit seit Anbeginn die Kompanie an entscheidender Position mitgeführt.
Die Spieße der 11./ und 12./FJgRgt 2 Oberstabsfeldwebel d.R. Michael Weber und Oberstabsfeldwebel d. R. Hans Krichel wollten ihn selbstverständlich nicht einfach so gehen lassen. Deshalb haben sie ein Treffen in Hannover an unserer Truppenschule organisiert.




Feldjäger helfen Feldjägern

Es ist ein grauer, trüber Novembermorgen und das Wetter spiegelt an diesem 11. November 2020 vermutlich die Laune vieler Jecken in diesem Jahr wider. Für das Karnevalsfest hat der Norden jedoch ohnehin nicht viel übrig und das „Schietwetter“ kann die norddeutsche Fröhlichkeit längst nicht trüben. Das wird sehr deutlich, als Familie Brämer an diesem Morgen die Tür für ihre Besucher öffnet und diese herzlich empfängt. Was genau sie erwartet, wissen sie noch nicht.



Feldjägertag 2020: Ehren und Gedenken im kleinsten Kreis

 Wie schon im Hinblick auf den Weiterbildungslehrgang Regimentskommandeure und Stabsoffiziere Feldjägerwesen Bundeswehr wurde auch in Vorbereitung auf den Feldjägertag 2020 schnell deutlich, dass eine Durchführung in bewährter Form in diesem Jahr kaum möglich sein würde. Ein bedauerlicher Umstand, da der traditionelle Feldjägertag immer auch als Plattform für Austausch und kameradschaftliches Beisammensein aller Angehörigen, Freunde und Reservistendienst Leistende des Aufgabenbereichs gedacht ist.




Hildener Feldjäger und Essener Zollfahnder üben gemeinsam

Der 25. November 2020 war ein besonderer Tag für die Soldatinnen und Soldaten der in Hilden beheimateten 7. Kompanie des Feldjägerregiments 2 und die Beamten des Zollfahndungsamts Essen, mit dem Dienstsitz in Moers. Eine zunächst im kleinen Rahmen geplante Aus- und Weiterbildung der Diensthundeteams beider Behörden am Trainingszentrum der Landespolizei, auf dem Gelände des ehemaligen Joint Headquarters in Rheindahlen, wuchs im laufenden Gefecht auf, da sich der stellvertretende Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Weigt, zu einem Dienstaufsichtsbesuch ankündigte.




Feldjägerregiment 3 zeigt, wie Führung in schwierigen Zeiten funktioniert

 
“Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen”, so der Tenor der jüngsten Chefbesprechung des Feldjägerregiment 3 in Oberhof. Unter organisatorischer Federführung der 4./Feldjägerregiment 3 aus Erfurt konnte vom 22.09.2020 bis 24.09.2020 im Ausbildungszentrum der Sportfördergruppe Oberhof eine Zusammenziehung der besonderen Art aller Kompaniechefs und der Regimentsführung stattfinden.
 


Erfurt Feldjäger erkunden Wasserwege von Thüringen…

 
Donnerstag, 08:00 Uhr Treffpunkt: Werratal-Kaserne. Stabsfeldwebel Bauer von den Feldjägern aus Erfurt hatte das Ziel „Wasserwandern“ als erlebnisorientiertes Teamtraining für den I. Zug der 4./FJgRgt 3 anzusetzen.
 
Was benötigt man für eine solche Idee? Sanitäter, Rettungsschwimmer, Soldaten und Boote. In unserem Fall waren die Boote fünf 3-Sitzer Kanus. Was benötigt man noch? Einen Wasserweg und dieser konnte im nahen Umfeld durch die Werra eindrucksvoll vorgefunden werden.









Das Feldjägerregiment 2 im Einsatz gegen den Borkenkäfer

Der Aufgabenbereich Feldjägerwesen der Bundeswehr wurde durch das Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr mit einem Hilfeleistungsantrag des Bundeslandes Rheinland-Pfalz betraut, bei welchem seit dem 18. Mai 2020 das Feldjägerregiment 2 im Einsatz gegen die Borkenkäferkalamität kämpft. Durch den Klimawandel und die daraus resultierenden immer wärmer werdenden Temperaturen sowie die anhaltende Trockenheit, kann sich der Borkenkäfer immer ungehinderter Ausbreiten und führt zu einem katastrophalen Absterben der Fichtenwälder im Westerwald. Der Käfer legt seine Nachkommen unter die Rinde der Bäume und gräbt tiefe Gräben in das Holz, dem die Bäume aufgrund der anhaltenden Trockenperiode mit ihren eigenen Abwehrmaßnahmen nichts mehr entgegen zu setzen haben. Die Folge ist das Absterben des Baumes, Gefahr für Leib und Leben von Waldbesuchern und Forstarbeitern durch Totholz und die weitere Verbreitung des Borkenkäfers.



Informationsveranstaltung Feldjägerwesen Bundeswehr für Polizeiführer der Länder und des Bundes am 06. Februar 2020 in Hannover
 
Am 06. Februar 2020 führte das Kommando Feldjäger der Bundeswehr unter Leitung des Kommandeurs und Feldjägerführers Bundeswehr, Oberst Häussler, eine Informationsveranstaltung für Polizeiführer der Länder und des Bundes in Hannover durch. Ziel war es, das gemeinsame Verständnis der Zusammenarbeit von Militärpolizei und Polizei weiter zu fördern und gemeinsame Erfahrungen auszutauschen.
 
Themenfelder waren u.a. Erfahrungen und Entwicklungen im operationellen Umfeld, militärische Truppenbewegungen in Deutschland und Host Nation Support (Drehscheibe Deutschland) sowie bestehende Kooperationen zwischen Feldjägern und Polizei.





Created with WebSite X5 | Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. | Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt