Teilnahme CISM - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Teilnahme CISM

Feldjaegertruppe
Feldjägerregiment 3 vertreten bei den Militärweltspielen im „Chicago des Ostens“
 
Im Oktober 2019 wurden zum 7. Mal die Military World Games ausgetragen. Gastgeberstadt dieser prestigeträchtigen Großveranstaltung war in diesem Jahr die chinesische Stadt Wuhan, die auch als „Chicago des Ostens“ bezeichnet wird. Dieser alle vier Jahre stattfindende Wettbewerb, vergleichbar mit den Olympischen Spielen, stellte im Jahr 2019 den Veranstaltungshöhepunkt im Conseil International du Sport Militaire (CISM) dar.
 
Durch jahrelanges Training und eine Menge Schweißvergießen gelang es mir in diesem Jahr, mich für einen Startplatz beim Marathon, zwischen den militärischen Spitzenathleten der Welt, zu qualifizieren. Obwohl ich erst seit 2017 Mitglied des deutschen CISM-Teams für Cross- und Straßenlauf bin, kann ich mit Sicherheit sagen, dass dies ein Event war, das Seinesgleichen sucht: Rund 10.000 Militärsportler aus 104 Nationen treten in 27 Disziplinen in einem Zeitraum von zwei Wochen gegeneinander an. Die Bundeswehr war dabei mit einer nahezu 380-köpfigen Delegation vertreten. Die Unterbringung erfolgte in einem eigens für diese Maßnahme errichteten Athletendorf, welches von weiteren 30.000 fleißigen chinesischen Helfern bewirtschaftet wurde.
 
Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping eröffnete am 18.10.2019 höchstpersönlich die Spiele unter dem Motto „Military Glory – World Peace“ im Rahmen einer spektakulären Zeremonie. Unter dem Beifall von 60.000 Besuchern performten an diesem Abend außerdem der weltweit bekannte chinesische Pianist Lang Lang und der Entertainer Jackie Chan hatte einen Auftritt.
 
Dennoch standen natürlich im Folgenden die sportlichen Wettkämpfe im Fokus. Brigadegeneral Klein fand sich als offizieller Vertreter der Bundesministerin der Verteidigung zur Dienstaufsicht im Athletendorf und an den Wettkampfstätten ein. Sein erklärtes Ziel ist es, den Militärsport weiter zu unterstützen. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei bei der Teilnahme von Truppensoldaten an derartigen Maßnahmen. Das kann ich nur begrüßen! Denn für einen ambitionierten Hobbysportler wie mich stellt die Teilnahme an internationalen Wettkämpfen weltweit eine außergewöhnliche und einzigartige Erfahrung und Abwechslung neben dem fordernden Truppenalltag dar. Ich sehe es als Belohnung für mein (außer-)dienstliches sportliches Engagement, die Freistellung für diese Militärolympiade der Superlative erhalten zu haben.
 
Letztendlich dominierte die Gastgebernation China die Wettkämpfe mit einem Endergebnis von 133 errungenen Goldmedaillen vor Russland und Brasilien. Deutschland findet sich auf Platz 6 wieder. Doch was für mich am Ende zählt ist nicht die Anzahl der gewonnenen Wettkämpfe, sondern die Besinnung auf das Motto von CISM: „Friendship through Sport“.
 
Für mich stellte die Teilnahme an diesen Wettkämpfen das bisherige Highlight meiner sportlichen Aktivität dar – und das liegt nicht nur daran, dass ich eine neue persönliche Bestzeit im Marathon aufgestellt habe.
 
Mein Ziel ist es, auch bei den nächsten World Games im Jahr 2023 für Deutschland an den Start zu gehen.
 
Text und Bilder: Anne Richter, Hauptmann
































Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt