Mainz - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe

Mainz

OV-WEBSEITEN > REGION-6
1.Vorsitzender
Thomas Haardt
2.Vorsitzender
Manfred Krieger
Kassenwart
Volker Seifert
Schriftführer
Dietmar Baumgartl
Beisitzer
Volker Dippel
Kassenprüfer
Dieter Wolfinger
Email
Kontakt
Herr
Oberstabsfeldwebel
Thomas Haardt






Traditionelles Open House im Hause Ketterle
Am Samstag, den 08.Dezember 2018, fanden sich im Hause unseres Kameraden und Mitglied im OV Mainz, Oberstleutnant a. D. Hans-Michael Ketterle, und seiner Gattin Donna zahlreiche Freunde und Bekannte ein,  um an ihrem jährlichen und traditionellen Open House teilzunehmen, bei  Speisen und Getränken interessante Gespräche zu führen und gesellige Stunden im Kameradenkreis zu verbringen. Donna Ketterle erfreute die Gaumen der Anwesenden mit einem Hochgenuss ihrer Backkünste und kredenzte einen Querschnitt amerikanischer Köstlichkeiten. Kamerad Ketterle stand ihr in nichts nach und ergänzte diese Palette in rustikaler Form, indem er das traditionelle und schmackhafte Chili con Carne reichte, dass sich manchem Nachschlag erfreute.   
Das Ehepaar Ketterle bat ausdrücklich darum, von Gastgeschenken abzusehen und stattdessen ein Spendensparschwein zu füttern. Dessen Erlös kommt alljährlich dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e. V. zugute, um unverschuldet in Not geratene Kameradinnen und Kameraden  oder deren Angehörige zu unterstützen. Die diesjährige Schlachtung erbrachte, unter Aufstockung des Spendenbetrages durch Kamerad Ketterle, einen Erlös von 444,00 Euro. So erfuhr das gesellige, kameradschaftliche Beisammensein der Anwesenden noch eine zusätzliche soziale Komponente, indem mit der gezeigten Spendenbereitschaft an diejenigen Soldatinnen und Soldaten oder Angehörigen gedacht wird, deren Lebensfreude durch Verwundung oder Ableben eines Familienmitgliedes eingeschränkt wurde.
Wenn dieser Artikel publiziert wurde erlebten viele von uns ein besinnliches, frohes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start in das beginnende Jahr 2019. Dies sollte Anlass bieten, auch an diejenigen Kameradinnen und Kameraden mit ihren Angehörigen zu denken, deren Weihnachtsfest und Jahreswechsel umständehalber überschattet wurde. Vielleicht animiert dies manche Leserin und manchen Leser eine kleine Spende an das seit über  60 Jahren existierende Soldatenhilfswerk zu richten, um Not und Leid zu lindern. Die Bankverbindung lautet: Postbank Köln, IBAN: DE67 3701 0050 0001 3055 03, BIC: PBNKDEFF. Auch Soldatinnen und Soldaten der Feldjägertruppe, beziehungsweise deren Angehörige, wurden bereits regelmäßig mit Zuwendungen aus dieser Institution bedacht.  Der Spendenappell wäre unvollständig würde in diesem Zusammenhang nicht auch auf den Fond der Feldjägerkameradschaft „Feldjäger helfen Feldjägern“ mit der Bankverbindung IBAN: DE56 6509 1040 0143 1240 30, BIC: GENODES1LEU, Kennwort: Feldjäger helfen Feldjäger, Volksbank Allgäu-Oberschwaben e.G., hingewiesen. Erweisen wir auch mit geringem Spendenaufkommen unsere Referenz gegenüber den zu unterstützenden Kameradinnen und Kameraden mit ihren Angehörigen.
Dietmar Baumgartl                       

   
Feldjägerstammtisch mit BBQ – Kamerad Baumgartl mit Silberner Ehrennadel ausgezeichnet
Am Donnerstag, den 14.Juni 2018, fand im „Gardestern“ der OHG/UHG der Kurmainz-Kaserne ein Feldjägerstammtisch mit BBQ unter provisorischen Bedingungen statt, da die Bauarbeiten im Bereich des Küchentraktes noch andauern; dies tat der guten Stimmung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedoch keinen Abbruch. Auch diesmal war der Veranstaltung eine Vorstandssitzung vorgeschaltet. Beide erfuhren eine besondere Note. Unserem Kameraden, Dietmar Baumgartl, Obergefreiter d. R., und nunmehr als Stadtpolizeibeamter in der Funktion des Wachhabenden der Stadtpolizeiwache West in Frankfurt am Main eingesetzt, wurde für seine Verdienste für den Ortsverband Mainz der Kameradschaft der Feldjäger im Beisein des Regionalleiters 6, Stabshauptmann a. D  Wolfgang Stallmach, mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Kamerad Baumgartl trat am 08.Juni 1999 in die Feldjägerkameradschaft ein und gehört seitdem dem Ortsverband Mainz an. Er war in den Funktionen des Beisitzers und 1. Vorsitzenden tätig. Gegenwärtig übt er das Amt des Schriftführers aus. Er war sichtlich überrascht und erfreut, diese Auszeichnung zu erhalten. Er dankte dem 1. Vorsitzenden unseres Ortsverbandes, Oberstabsfeldwebel a. D. Thomas Haardt, ihn hierfür vorgeschlagen zu haben, dem Regionalleiter 6, Kamerad Stallmach, dass er dessen Ehrungsvorschlag unterstützte sowie für seine Anreise, um diesem Anlass beizuwohnen, und dem Gremium des Bundesvorstandes für dessen Zustimmung. Kamerad Baumgartl hob in einer kurzen Dankesrede die persönliche Bedeutung dieser an ihn verliehenen Auszeichnung hervor. Dies könnte am ehesten von denjenigen nachvollzogen werden, die selbst einer militärischen oder polizeilichen Einheit angehören oder zugehörig waren. Mit besonderer Freude erfüllte es ihn, dass die Anwesenden seine Freude teilten und ihn aufrichtig zur Verleihung der Silbernen Ehrennadel beglückwünschten. Es war für ihn Ehrensache, mit einem von ihm spendierten Freigetränk mit den anwesenden Kameradinnen und Kameraden auf diesen denkwürdigen Anlass anzustoßen.
Text: Manfred Krieger, 2. Vorsitzender
Foto: Thomas Haardt,  1. Vorsitzender  



BBQ und Vortrag Feldjägereinsatz im Nordirak
Am Donnerstag, den 21.September 2017, veranstaltete der OV Mainz seine 3. diesjährige Veranstaltung, ein BBQ, dem eine Vorstandssitzung und der Vortrag eines Feldjägerfeldwebels der in Mainz stationierten 8. Kompanie des Feldjägerregimentes 2 vorausgingen.
Zuvor jedoch war Improvisationsvermögen gefragt, hatten doch am Veranstaltungstag Umbauarbeiten in der Küche des „Gardesterns“ in der Kurmainz-Kaserne zum Deckeneinsturz geführt und so eine Nutzung unmöglich gemacht. Ein Ausweichquartier innerhalb des Kasernengeländes wurde schnell gefunden, eine ehemalige Lagerhalle im Instandsetzungsbereich.

Unter bewährter Führungsägide unseres Vorsitzenden, Kamerad Haardt, wurde die Vorstandssitzung zügig durchgeführt. Mittlerweile trafen auch die teilnehmenden Mitglieder zur September-Veranstaltung ein.  Stabsfeldwebel B. schilderte seine Mission als Feldjäger im Nordirak. Er beschrieb in seinem interessant gestalteten und mit großem Engagement vorgetragenen Referat zunächst die topografische Lage des Iraks, die dortigen politischen Verhältnisse und rundete seinen Vortrag mit Schilderungen aus dem Militärpolizeialltag ab.
Anschließend labten sich die Teilnehmenden an einem ausgezeichneten Büffet, dessen Bestandteile unter Zuhilfenahme verschiedener Getränke schnell reduziert wurden. Auch der Kamerad Peter van der Schaft nahm erneut die weite Anreise aus seinem Wohnort Berlin auf sich, um seine Kameraden wiederzusehen.  Die Veranstaltung konnte zwar lediglich in einem improvisierten Rahmen stattfinden, welches an vergangene Truppenübungsplatzfeiern erinnerte; dies tat jedoch der guten Stimmung in kameradschaftlicher Atmosphäre keinen Abbruch.

Den Kameraden, die als Ordonanzen unter diesen provisorischen Bedingungen für die Gestaltung des Büffets und das leibliche Wohl der Anwesenden sorgten, ist besonderer Dank und Anerkennung auszusprechen.
Text: Dietmar Baumgart
lFoto: Thomas Haardt



OV Mainz - BBQ und Vortrag „Feldjägereinsatz in Mali“
Am Donnerstag den 22. September 2016, fand in den Räumlichkeiten der OHG/UHG „Gardestern“ in der Kurmainz-Kaserne, die  3. diesjährige Veranstaltung des OV-Mainz statt. Dem zwischenzeitlich traditionellen Feldjäger-Stammtisch mit Barbecue und der Fortsetzung der Vortragsreihe „Feldjägereinsätze im Ausland“, ging wie immer eine Vorstandssitzung voraus.

Von den Anwesenden konnte der 1. Vorsitzende, Oberstabsfeldwebel a.D. Thomas Haardt, den neuen Kompaniechef der Mainzer Feldjäger, Herrn Hauptmann Mauer begrüßen und ihn gleich zu einem Wechsel in den OV-Mainz „überzeugen“.

Eine weitere Freude war es, den wieder mal sehr weit angereisten Kameraden Peter van der Schaft begrüßen zu können, der die weite Reise von Berlin nach Mainz auf sich genommen hatte.

Stabsfeldwebel Peter W., Angehöriger der örtlichen 8./Feldjägerregiment 2, selber erst kürzlich aus Mali zurückgekehrt, hielt in lockerer Runde einen äußerst informativen Vortrag, unterlegt mit tollen Fotos, über den Bundeswehreinsatz in dem Westafrikanischen Staat. Er berichtete anschaulich über Aufbau und Ausbildung der malischen Streitkräfte im Rahmen der Trainingsmission der Europäischen Union „EUTM Mali“.

Nach den mit sehr viel Engagement vorgetragenen Ausführungen, ging es zum „gemütlichen Teil“.  Die Anwesenden erwartete ein sehr aufwendig und abwechslungsreich gestaltetes Barbecue. Dem Heimfeldwebel, Hauptfeldwebel B. und seinem Team ein besonderes Lob, da es ihnen trotz der stark eingeschränkten Möglichkeiten (der Küchenumbau ist immer noch nicht erfolgt) wiedermal gelungen ist uns ein hervorragendes Buffet zu präsentieren!
Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich der Ortsverband Mainz weiterer Mitgliederzuwächse aus den Reihen der Ehemaligen und Aktiven erfreut. So fand zuletzt Hauptfeldwebel d. R. Markus Gattung den Weg in unsere Reihen.


Text:    Dietmar Baumgartl
Fotos: Thomas Haardt    





Copyright © 2019 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt