Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




Besuch des Inspekteurs der Streitkräftebasis beim Feldjägerregiment 3 in München

Am 19. Oktober 2017 besuchte der Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Martin Schelleis, das Feldjägerregiment 3 in München. Der Inspekteur wurde durch den Kommandeur, Oberst Thomas Speck, vor dem Stabsgebäude begrüßt und zu dem anschließenden Vier-Augen-Gespräch im Dienstzimmer des Kommandeurs gebeten. Anschließend wurde Generalleutnant Schelleis in einem Lagevortrag zur Unterrichtung, an dem auch alle Stabsabteilungsleiter des Regiments teilnahmen, das Feldjägerregiment in Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen vorgestellt. Dabei konnten in einem intensiven Gedankenaustausch viele Fragen, die den Inspekteur interessierten, beantwortet werden. Besonders beeindruckte den Inspekteur die Vielseitigkeit der Feldjägertruppe sowie die hohe Einsatzbereitschaft insbesondere der Offiziere und Feldwebel des Regiments, die eine hohe Anzahl von zum Teil weit über 1000 Einsatztage in den unterschiedlichsten Regionen der Welt aufzuweisen haben.



Anschließend verlegten alle Beteiligten in die OHG der Ernst-von-Bergmann-Kaserne, um bei einem zünftigen bayerischen Frühstück den Gedankenaustausch fortzusetzen. Dort stießen auch die Kompaniechefs und Kompaniefeldwebel sowie alle Vertrauenspersonen des Regiments dazu. Der Inspekteur nutzte dabei die Gelegenheit, den Soldaten des Regiments die "Trendwende Personal" und deren positive Folgen für seinen Verantwortungsbereich darzulegen. Auch die Soldaten ergriffen die Chance, ihrem Inspekteur Fragen zu den unterschiedlichsten Themen zu stellen, z.B. zur Umsetzung der Soldatenarbeitszeitverordnung und zur Einsatzbelastung, die Generalleutnant Schelleis ausführlich beantwortete und sich sichtlich freute, einen solchen Dialog führen zu können.



Nach dem obligatorischen Gruppenfoto der Soldaten mit ihrem Inspekteur übernahm der Kompaniechef 3./Feldjägerregiment 3, Hauptmann Daniel Ullrich, das Programm und in einer Lehrvorführung wurde dem Inspekteur eindrucksvoll die Nutzung von FX-Munition in der Ausbildung der Feldjägertruppe praktisch vorgeführt. Auch hier zeigte sich Generalleutnant Schelleis sehr beeindruckt von der Realitätsnähe der Ausbildung und der Leistungsfähigkeit der beteiligten Soldaten. Bild 3 Im Abschlussgespräch mit dem Kommandeur Feldjägerregiment dankte der Inspekteur für den, aus seiner Sicht, sehr informativen Besuch bei seinen Feldjägern in Süddeutschland und wünschte allen Angehörigen des Regiments für die Zukunft alles Gute.

Text: Oberstlt Ulrich Dittmann, Oberstleutnant; Bilder: Levin Kammerer, Stabsgefreiter


« zurück zur Startseite

  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.