Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




Die NATO MP Chiefs Conference - Das Kommando Feldjäger auf internationaler Bühne

Eine hochrangige Delegation aus dem Kommando Feldjäger der Bundeswehr (KdoFJgBw) unter Führung des Kommandeurs des KdoFJgBw als Feldjägerführer Bundeswehr (Provost Marshall) war vom 18.09.2017 bis zum 22.09.2017 als Teilnehmer der NATO MP Chiefs Conference (NATO MPCC) zu Gast in Rom.



Die NATO MPCC, aktuell unter italienischer Präsidentschaft, ist ein Gremium, in dem die Militärpolizeiführer (Military Police Chiefs) der NATO, einiger PfP Staaten (Partnership for Peace) und von Gastnationen wie z.B. Neuseeland und Australien über aktuelle Entwicklungen in der Allianz zum Thema Military Police informiert werden. Im Zentrum stehen hierbei die Arbeiten im Military Police Panel (MPP), dem Strukturelement in der NATO-Standardisierungsorganisation, das für die Abstimmung von Verfahren, Formulierung gemeinsamer Vorgehensweisen sowie abgestimmter Doktrin zuständig ist. Im Rahmen der MPCC werden darauf aufbauend dem NATO MPP, Empfehlungen ausgesprochen, die dann die nationalen Vertreter in diesem Panel einbringen und bei der weiteren Arbeit leiten.



Die deutsche Delegation reiste gut vorbereitet in den KonferenzstandortRom. Im Hotel trafen die deutschen Teilnehmer bereits auf die ersten internationalen Vertreter der befreundeten Militärpolizeien und nutzten die Möglichkeit zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch. In den Folgetagen wurde gemeinsam über zukünftige Herausforderungen für die NATO MP und Gendarmeriekräfte gesprochen sowie Themen wie die Fortentwicklung der gemeinsamen Doktrin, Stärkung der Interoperabilität und gemeinsame Wege für die Operationsführung der Zukunft erörtert. Brigadegeneral Schnittker nutzte die Gelegenheit, die anwesenden MP Chiefs über die Möglichkeiten für ein von Deutschland geführtes MP Cluster im Rahmen der "Framework Nations Framework"-Initiative zu informieren. Begleitet wurden die Konferenztage von einem Kulturprogramm, in dem die Besichtigung historischer Sehenswürdigkeiten und die typisch italienische Kücheim Blickpunkt standen. Am letzten Abend nutzen die Teilnehmer im Rahmen eines gemeinsamen Gala-Dinners letztmalig die Möglichkeit, Aspekte der internationalen Zusammenarbeit zu vertiefen und nationale Erfahrungen innerhalb der MP Community auszutauschen. Der Abreisetag bot dann noch einmal Raum für gemeinsame Absprachen, bevor die Ergebnisse der einwöchigen NATO MP Chiefs Conference zusammengefasst wurden. Dabei wurde auch die Übernahme der zweijährigen Präsidentschaft ab 2018 geregelt. Das KdoFJgBw hat sich hierzu als Alternativ-Präsidentschaft (fall-back) bereit erklärt, sollte die Nation, die ihre Bereitschaft zur Übernahme von Italien unter Konditionen erklärt hat, diese nicht erfüllen können. Die deutsche Delegation um Brigadegeneral Schnittker reiste danach zufrieden über die Arbeitsergebnisse zurück in die Feldjägerhauptstadt Hannover.

Text: Stefan Otto, Major; Bilder: Kommando Feldjäger der Bundeswehr


« zurück zur Startseite

  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.