KpÜbergabe 4 FJgRgt 3 - Feldjäger

Kameradschaft der Feldjäger
Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe

KpÜbergabe 4 FJgRgt 3

Feldjaegertruppe
Ein norddeutscher Kapitän verlässt das Schiff und kehrt zurück in seine Heimat! Die Erfurter Feldjäger begrüßen ihren neuen Kompaniechef.

Ein letzter Tag im Leben eines scheidenden Kompaniechefs konnte die 4./Feldjägerregiment 3 am 24. März 2022 nicht nur miterleben, sondern auch aktiv gestalten, galt es doch den Kompaniechef Major Bösche mit einem letzten Antreten der Kompanie würdig zu verabschieden.
Nachdem die letzte Kiste mit persönlichem Material verpackt, der letzte Blumentopf an sorgsame Nachfolger als Geschenk übergeben und das letzte Mal ein wehmütiger Blick in das „Chefbüro“ geworfen wurde, war es so weit: 4. Kompanie zur Übergabe antreten!
Antreten, Anzug richten und schon begann das letzte Zeremoniell zur Übergabe der Erfurter Feldjägerkompanie von Major Bösche an Hauptmann Ständer. Nachdem die Kompanie zur Übergabe gemeldet wurde, richtete der noch amtierende Kompaniechef in gewohnter Art und Weise emotionale und zugleich sehr treffende Worte an seine vor ihm angetretenen Soldatinnen und Soldaten. Der zu verabschiedende Kompaniechef dankte neben den Angehörigen der Kompanie ganz besonders seiner Lebensgefährtin und Familie, denn so abwechslungsreich die Führungsverwendung als Kompaniechef auch ist, im gleichen Maße fordert dieser Dienstposten auch eine Menge persönliche Einsatzbereitschaft und Hingabe, welcher ohne einen starken Rückhalt durch Familie und Freunde in diesem Maße nicht zu leisten ist. Gleichbedeutend verwies Major Bösche mit lobenden Worten auf die gezeigte Einsatzbereitschaft der ihm unterstellten Soldatinnen und Soldaten, auch unter erschwerten Bedingungen, zu jederzeit und überall. Stets am Puls der weltpolitischen Ader, betonte Major Bösche aufgrund der Situation in Osteuropa die Wichtigkeit des soldatischen Selbstverständnisses
"Gerade in dieser schwierigen Zeit müssen wir uns darauf berufen, was wir alle mit unserem Eid als Soldaten geschworen haben: unserem Land und deren Menschen mit größtmöglicher Hingabe und Selbstlosigkeit zu dienen!"
Selbst der kürzeste Weg wurde nicht gescheut, sodass die gesamte Übergabe durch das Luftwaffenmusikkorps Erfurt musikalisch begleitet wurde. Doch bevor der eigentliche militärische Akt der Übergabe vollzogen werden konnte, gab es sprichwörtlich „Die eine letzte Sache noch“. Major Bösche nutzte die letzten Minuten in seiner Verantwortung als Disziplinarvorgesetzter, um die herausragenden Leistungen eines Soldaten der Kompanie durch eine förmliche Anerkennung zu würdigen und dadurch sein Motto „Vorbildliche Leistungen müssen auch gelobt werden“ für alle sichtbar zu machen.
Nachdem das erste Musikstück verklungen war, meldet Major Bösche die Kompanie an den Kommandeur Feldjägerregiment 3, Oberst Seidel, bereit zu Übergabe. Oberst Seidel ging in seiner Verabschiedungsrede treffend auf die vergangenen dreieinhalb Jahre Dienstzeit von Major Bösche in Erfurt ein und charakterisierte die Zeit als Kompaniechef von Major Bösche als
"(...) in Ihrem Führungsstil immer geradlinig und mit dem Herz am richtigen Fleck, haben Sie die Kompanie geführt und jedes vorgegebene Ziel in Führung, Ausbildung und Erziehung vollends erfüllt! Machen Sie weiter so!"
Nach gut einer Stunde war es der Worte genug und der Kompaniewimpel wurde an Hauptmann Ständer übergeben, sodass auch die Führung der 4./Feldjägerregiment 3 symbolisch in seine Hände gelegt wurde. Nach dem Ausklingen der Deutschen Nationalhymne haben alter sowie neuer Kompaniechef die versammelte Mannschaft sowie die angereisten Gäste ganz in Erfurter Manier zum "Bierempfang" eingeladen. Selbstredend wurde traditionell zu einem Abschiedsgetränk mit dem abberufenen Kompaniechef original Thüringer Rostbratwurst serviert, sodass der gesamte Übergabeappell ein würdiges Ende fand.
Die gesamte Feldjägerkompanie aus Erfurt wünscht Major Bösche viel Soldatenglück in seiner bevorstehenden Lehrgangsverwendung und ist überzeugt, dass jetzt ein Stück Thüringer Mentalität mit nach Norddeutschland umziehen wird. Gleichzeitig begrüßen die Erfurter Feldjäger ihren frisch gebackenen Kompaniechef Hauptmann Ständer, der nach seiner vorangegangenen Verwendung als Branch Head Military Police & Civil Guard bei der NATO Airborne Early Warning & Control Force im nordrhein-westfälischen Geilenkirchen jetzt in den Aufgabenbereich Feldjägerwesen der Bundeswehr zurückgekehrt ist.
Herzlich willkommen im wunderschönen Thüringen und ganz besonders in Ihrer neuen soldatischen Heimat bei den Erfurter Feldjägern!

Text: Nico Kleditzsch, Leutnant - Bilder: Bundeswehr/Fischer
Created with WebSite X5 | Copyright © 2022 Kameradschaft der Feldjäger e.V. | Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 6.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt