Bericht von der Burg - Feldjäger

Direkt zum Seiteninhalt
Landkarte Bundesweit
Kameradschaft der Feldjäger
Kameradschaft der Feldjäger e.V.
Telefon 0511 / 47 46 88 44
Kugelfangtrift 1 | 30179 Hannover
Vorschau der Veranstaltungen /Termine bundesweit
Die aktuelle Ausgabe
Scancode

Bericht von der Burg

HOMEPAGE_allgemein
Richtfest in der Generaloberst-Beck-Kaserne in Sonthofen für das neue Hörsaal- und Laborgebäude
 
Vor nunmehr zehn Jahren verlegten die Feldjäger nach Hannover und seit dieser Zeit ist die Generaloberst-Beck-Kaserne eine Großbaustelle. Es wurde abgebrochen, geschreddert und planiert. Dabei eröffneten sich die Ausmaße der Anlage erst so richtig. Immerhin sind es 31,75 ha umzäunte Fläche mit einem ca. 4.000 m langen Kasernenzaun. Jetzt wurde dort, wo einst im Innenhof beim Gebäude 4 der Sanitätsbereich stand, ein Hörsaal- und Laborgebäude errichtet.
 
Am 23. Mai war es soweit. Die Bauleitung hatte zum Richtfest eingeladen und der Berichterstattung in der Presse zufolge zeigte sich die Leiterin des Staatlichen Bauamtes in Kempten, Frau Cornelia Bodenstab, bei ihrer Begrüßung recht zufrieden mit dem Erreichen des weiteren Etappenziels. Mit der Errichtung des Hörsaal- und Laborgebäudes als „Herzstück“ der Kasernenanlage mit seinen umfangreichen Lehr- und Ausbildungsbereichen, einem Laborbereich der Sicherheitsstufe drei und im Erd- und Untergeschoss die Ausbildungs- und Fahrzeughallen für die mobilen Labore und Technikräume. Dafür werden bis zur Fertigstellung ca.22,4 Millionen verbaut.

 
Bild 1: Die Richtkrone vor dem Hebauf


 
Bild 2: Beim Hebauf für das Hörsaal- und Laborgebäude

 
Der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Thomas Silberhorn, sprach von einem anspruchsvollen Gesamtprojekt, das mit der Zielsetzung im Zeitplan der Fertigstellung der Kasernenanlage bei Ende 2022 bleibe. Zu hören war auch, dass bis 2020 bereits vier Unterkunftsgebäude bezugsfertig sein sollen und die ersten Lehrgangsteilnehmer aus der Jägerkaserne umziehen werden. Bislang wurden dem Staatssekretär zufolge rund 90 Millionen Euro verbaut und seien weitere 125 Millionen Euro in der Bereitstellung.


 
Bild 3: Der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung Thomas Silberhorn
 
Der Bürgermeister Christian Wilhelm zeigte sich erfreut von der sich inzwischen abzeichnenden Fertigstellung der Kasernenanlage. Benötigt er doch dringend die von der Bundeswehr freizuziehenden Flächen in der Jägerkaserne. So u.a. auch für das vom Freistaat geplante millionenschwere Technologie-Transfer-Zentrum, ein Ableger der Fachhochschule in Kempten, bei dem es konkret um die Frage geht wie sich die fortschreitende Digitalisierung mit industriellen Themen verknüpfen lässt.
 
Inzwischen wurde entlang der Hofener Straße die Wand des Technischen Bereiches begrünt, wie vom Bürgermeister angemahnt und von Carsten Kotte, Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt in Kempten, so versprochen.
 
Die Kameraden des Ortsverbandes Sigmaringen fuhren bei ihrem Besuch in Sonthofen bei leider strömenden Regen an den neuen Bauten der GOB vorbei und konnten sich lediglich bei einem Blick durch den Zaun vom Fortschritt der Baumaßnahmen, insbesondere des neuen Technischen Bereiches überzeugen.


 
Bild 4: Das neue Hörsaal- und Laborgebäude
 
Letztlich rückt die Zeit näher, in der die vom Oberst Katz anlässlich der Verlegung der Schule nach Hannover ins Leben gerufenen „Burgler“ ihren im Casino der Jägerkaserne stets gut besuchten Stammtisch wieder in die „Burg“ verlegen können.
 
Text: Karl-Heinz Kreutz und Günther von Ameln - Bilder: Michael Lukaszewski SABCAbw/GSchAufg




Copyright © 2020 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten. (Gegründet am 8.12.1980)
Zurück zum Seiteninhalt