Home

Ortsverband Hilden:


Herr
Stabsfeldwebel a.D.
Christoph Weber
Brahmsweg 18
40724 Hilden
Tel.: 021 03 - 28 21 60
ov-hilden@feldjaeger.de

Der bis zum 05.03.2017 gewählte Vorstand :

Vorsitzender :

Christoph Weber

Stellv. Vorsitzender :

Johannes Krichel

Schriftführer :

Michael Giesen

Kassenwart :

Michael Giesen

Beisitzer: Jochen Swieter
Rainer Schönfisch
Willem Hendriks
Kassenprüfer: Thomas Enk
Jan Schultz

Vorstand 2014
 




Veranstaltungen 2017

Datum Zeit Ort Veranstaltung
23.02.2017 15:00 Uhr Waldkaserne Hilden Sturm auf die Waldkaserne
09.03.2017 19:00 Uhr Waldkaserne Hilden

Triogebäude
Kohl- und Pinkelessen

Anmeldung bis zum 27.02.2017







Hubertusschießen des Ortsverbandes Hilden und der 7./Feldjägerregiment 2

Am 24. November 2014 fand das traditionelle Hubertusschießen des Ortsverbandes Hilden mit Unterstützung der 7./FJgRgt 2 auf dem Vereinsgelände der St. Sebastianus Schützenbruderschaft in Hilden statt. Abermals maßen sich die Gäste sowohl im Schießen mit der Pistole P8 und dem Gewehr G36 als auch im
Luftgewehrschießen und im Hubertusschuss.

Freunde, Familienangehörige, Nachbarn, Ehemalige, Reservisten und aktive Soldaten erlebten einen schönen Tag mit spannenden Schießwettbewerben und guten Gesprächen. Um die Gäste in Biwak-Stimmung zu versetzen, wurde selbstverständlich Erbseneintopf „à la Bundeswehr“ serviert.

Die Begrüßungsansprache hielt der Vorsitzende des Ortsverbandes, Herr Christoph Weber, der unter anderem darauf hinwies, dass es in diesem Jahr gelungen sei, die 7./FJgRgt 2 bei der Durchführung des Hubertusschießens durch Mitglieder der Kameradschaft der Feldjäger zu unterstützen. So war es auch den Angehörigen der Hildener Kompanie möglich, der Veranstaltung als Gäste beizuwohnen. Erfreulicherweise haben sich viele aktive Soldaten diese Gelegenheit nicht nehmen lassen – so auch Hauptfeldwebel Markus Tenspolde, der sogar den Gesamtsieg einfahren konnte. Sieger in den Einzelwertungen wurden Herr Eugen Semrau im P8-Schießen, Herr Fritz Oecker im G36-Schießen und Herr Thomas Scharenweber im Luftgewehr-Schießen. Neuer Hubertuskönig wurde Herr Hubert Icking, der den Holzvogel pünktlich um 18:00 Uhr zum Fallen brachte.

Unter großem Applaus ehrten der Kompaniechef der Feldjägereinsatzkompanie Hilden sowie der Vorsitzende des Ortsverbandes Hilden die Sieger in den jeweiligen Disziplinen mit Urkunden, Pokalen und Sekt.
Noch bevor es zum Ehemaligentreffen in die Waldkaserne ging, durfte sich die 7./FJgRgt 2 freuen: Da der alte Kompaniewimpel aufgrund der Umstrukturierung ausgedient hat und somit ein Fall für die Vitrine geworden ist, wurde vom Ortsverband Hilden ein neuer beschafft und feierlich an die Kompanieführung
übergeben. Insgesamt bleibt festzustellen, dass das Hubertusschießen ein gelungenes Beispiel für hervorragende Zusammenarbeit von aktiven Soldaten und Reservisten ist und zum gegenseitigen Verständnis beiträgt.

Text und Bild: Feldjägerregiment 2







Ausflug nach Zons
Am Mittwoch den 30.07.2014 ging der Ortsverband Hilden auf „große Fahrt“. Bei schönsten und sonnigen Sommerwetter schiffte sich der Ortsverband mit Unterstützung von vier Kameraden des auch in Hilden ansässigen „Freundeskreis der Bundeswehr Waldkaserne Hilden e.V.“ in Düsseldorf am Rathausufer, direkt unter der Pegeluhr an den Kasematten, bei der „weissen Flotte“ ein.

Dann ging es ca. 1,5 Stunden mit dem Schiff in Richtung („gegen den Strom) Zons. Nach einer hervorragender Verköstigung von zwei,- drei,- Bierchen und dem ein oder anderem Gläschen Wein, ging es dann zu einer kurzen, aber sehr interessanten geführten Stadtbesichtigung. In dieser Dreiviertelstunde konnten auch alt eingesessene Düsseldorfer noch was über die in direkter Nachbarschaft liegende Feste Zons lernen.

Am späten Nachmittag ging es dann wieder mit der „weissen Flotte“ zurück nach Düsseldorf. Wieder in der Landeshauptstadt angekommen, war der Tag noch nicht vorbei! Um diesen schönen Tag dann entsprechend ausklingen zu lassen, kehrte Mann (und Frau) in der Altstadt direkt unterm Schlossturm, in der alten „Stammkneipe“ des FüsInfRgt39, im „Goldenen Ring“ ein. Bei einem Abschlussbierchen konnten wir dann den Tag noch einmal Revue passieren lassen. Wobei dann alle zu demselben Fazit kamen,-…. alles in allem war es ein schöner und erfolgreicher Tag, was die Kameradschaft und die freundschaftliche Verbundenheit zu unseren Freunden vom Freundeskreis der Waldkaserne vertieft hat.


Text u. Fotos: Christoph Weber