Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




Feldjägerregiment 2 - Das neue Team stellt sich vor

Liga Live: "Im Westen viel Neues!"

In Folge der aktuellen Ligareform hat das Team "2" seinen Trainersitz in Hilden eingerichtet und führt von dort aus eine Mannschaft von derzeit noch 1.500 Spielern, deren Spielfeld rund ein Drittel der Bundesrepublik ausmacht. Die damit einhergehende Führungsspanne ist das Ergebnis der erfolgten Fusionierung traditionsreicher Teams, deren Trainerbänke zuvor in Hannover, Mainz und Hilden standen.

Besonderes Augenmerk in der ersten Saison liegt auf dem neu zu entfachenden Teamgeist, da es fortan gilt, vermeintlich kühle Niedersachsen und Bremer mit meist lebensfrohen Rheinländern, manchmal bocksbaanischen Hessen sowie bodenständigen Westfalen und gern genussfreudigen Saarländern zu einem neuen Erfolgsteam zu formen.

Anpfiff zur neuen Spielzeit war der 1. Oktober 2013. Der auch nach Saisonbeginn noch nicht ganz vollständige Trainerstab schaffte auch ohne gemeinsames Trainingslager die Voraussetzungen für die pünktliche Aufnahme des Spielbetriebes. Der vor recht leeren Rängen durchgeführte Wimpeltausch mit abschließendem Vertragsabschluss mit goldenem Siegel des Ligapräsidenten konnte zudem gerade noch rechtzeitig in einheitlich gekennzeichneten Trikots durchgeführt werden.

Trotz fast kompletten Wechsels des Trainerstabes konnten die ersten Testspiele in der noch etwas renovierungsbedürftigen Hildener Arena ohne größere Blessuren überstanden werden, auch wenn die gewohnte Atmosphäre, z.B. in der ehrwürdigen - wenn auch stark baufälligen - Spielstätte in Mainz, wo im September ein spektakuläres Abschiedsspiel stattfand, natürlich noch nicht erreicht werden konnte. Das Hannoversche Stadion wurde ja bereits im Januar 2013 an einen neuen Mäzen veräußert. Dort wird jetzt Command League gespielt.

Gott sei Dank konnten die meisten Korsettstangen gehalten werden, so dass Einstellung und Trainingsform hinübergerettet werden konnten.

Die Masse der etablierten Führungs- und Ergänzungsspieler stammen ohnehin aus dem eigenen Nachwuchs, somit bleibt der Geist der Traditionsvereine erhalten. Hier nochmals Dank an die alten Trainer, die mittlerweile lukrative Anschlussverträge im Bereich des Funktionärswesens sowie im Nachwuchsbereich erhalten haben.

Wie immer in unter Sparzwängen leidenden Ligen, werden verdiente Spieler den Club verlassen, da Verträge auslaufen oder einige auf die Transferliste gesetzt werden (müssen). Unser Kader wird daher im nächsten halben Jahr um rund ein Drittel reduziert. Damit einhergehen harte Kämpfe mit einem unserer Sponsoren ("SAP"), was immer wieder zu Versorgungsengpässen führt und leider auch Änderungen bzw. Anpassungen im System insgesamt zur Folge hat.

Mit Masse getrennt haben wir uns bereits von den ZeugwartenJecke Mainz und (Scharn)Horst Hannover sowie der Talentschmiede Rotenburg und bedanken uns für die treuen Dienste an der Mannschaft und wünschen alles Gute für die Zukunft.

Unser Linksaußen Preußen Münster, Vorstopper Schängel Koblenz, Mittelstürmer Hanse Bremen und der nicht einmal der Sonne weichende Libero "Bär" Zweibrücken werden unser Team zum 1. April des kommenden Jahres verlassen. Als Neuzugang begrüßen wir Fritzlar, sobald dort das Aufbautraining absolviert ist. Unser Kader besteht somit im Ziel aus den folgenden Spielern mit den entsprechend neu zu verteilenden Rückennummern: Munster (2) Hannover (3), Wilhelmshaven (4), Augustdorf (5), Bonn (6), Hilden (7), Mainz (8) und eben der neuen Nr. 9 Fritzlar. Wenn Not am Mann ist, können wir uns freilich auf unsere bewährten "Alten Herren" (10, 11 und 12) stützen, für die wir wieder einige alte Recken neu motivieren konnten. Nicht zu vergessen unsere ZAW-Truppe in Hilden.

Der neue Trainer setzt auf intensive Kommunikation und Vertrauen untereinander, sowohl zwischen Trainerstab und Spielern als auch unter den Spielern und mit der Funktionärs- und Nachwuchsebene. Ob oranges, blaues oder gelbes Leibchen, alle spielen für denselben Club. Insbesondere mit seinem Co-Trainer verbindet ihn die Liebe zum von Leidenschaft geprägten Spiel, immer nach dem Motto "Nicht nur gucken, sondern anpacken", dann ist die Zukunft königsblau.

Wir freuen uns auf die neue Saison!

Verfasser : Team 2


« zurück zur Startseite

  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2014 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.