Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




Die Feldjägerlehrsammlung

von Karlheinz Böckle

Nach Gründung der Kameradschaft der Feldjäger 1980 hatte ich ein längeres Gespräch mit Oberst a.D. Koch in meinem Dienstzimmer als Leiter ATV an der Schule in Sonthofen. Es ging um die Gründung eines Feldjägermuseums. Wir waren der Meinung, dass die neu gegründete Kameradschaft der Feldjäger diesen Gedanken besonders unterstützen sollte, das Museum aber zur Schule gehören musste.
Der Spezialstab ATV mit seiner Ausrüstung bot sich zur Durchführung besonders an. Ein weiteres Gespräch mit dem Schulkommandeur, Oberst Wohlgemut, fand einige Tage später statt.
Oberst Wohlgemut war sofort einverstanden und sagte jede Unterstützung zu. Ich hatte ihn vorher schon von unserem Vorhaben unterrichtet. Bei ATV hatte ich als Mitstreiter Hauptmann Glockzin und Hauptfeldwebel Breitel gewonnen.
Ihnen gelang es bei der Standortverwaltung, gegen einige Kästen Bier, Regale etc. zu bekommen und Arbeiten in der Schreinerei machen zu lassen. Das Geld bekamen wir von einigen Spenden durch Mitglieder der Kameradschaft. Der Schulkommandeur stellte einen geeigneten Raum zur Verfügung.
Wenige Exponate waren vorhanden, deshalb schrieb ich alle MP-Hauptquartiere in Deutschland an und bat um je eine Uniform. Von allen wurde der Wunsch erfüllt und nagelneue Uniformen kamen an. Oberstleutnant d.R. Döllner, inzwischen leider verstorben, stiftete Puppen von der Kaufhof AG in Köln, damit die Uniformen auch entsprechend präsentiert werden konnten. Von Köln bis Sonthofen transportierten die an der Route liegenden Feldjägerdienstkommandos die Figuren weiter. Eine schöne kameradschaftliche Gemeinschaftsleistung.
Herr Post, Zeichner bei ATV, erhielt den Auftrag Bilder aus der Geschichte der Feldjägertruppe zu zeichnen. Die Kopien hängen auch heute noch in vielen Diensträumen der Feldjäger.
Es kam der Tag der Einweihung. Ich bedankte mich beim Leiter der Standortverwaltung für die großzügige Unterstützung. Später nahm er mich zur Seite und sagte, dass er davon nichts gewusst hatte. Der Antrag beim Heeresamt auf Zulassung des Museums als Lehrsammlung der Schule und Zuweisung der jährlichen Haushaltsmittel wurde genehmigt. Die Aufbauarbeit hatte sich gelohnt.

Mit Freude und Genugtuung konnte ich nach meinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst 1987 feststellen, dass die Lehrsammlung weiter wächst und gedeiht. Herzlichen Dank an alle die daran mitwirken.
Persönlich war sie für mich von Vorteil. Durch Korrespondenz und Teilnahme an Tagungen habe ich viele Kontakte mit Museen, die Militaria ausstellen, knüpfen können und Verbindungen aufbauen. So konnte ich bei der Pensionierung einen Beratervertrag mit dem Auto & Technik Museum Sinsheim unterschreiben.
Inzwischen arbeite ich fast 25 Jahre dort. Das Auto & Technik Museum Sinsheim mit seinem Technik Museum Speyer ist das größte private Museum in Europa.
Dem Feldjägermuseum in Hannover wünsche ich weiterhin gutes Gedeihen und Gelingen zum Wohle der Feldjägertruppe und der Kameradschaft der Feldjäger.







« zurück zur Startseite

  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2010 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.