Startseite 

  ÜBER DIE KAMERADSCHAFT

  DIE FELDJÄGERTRUPPE

  HILFSFONDS
  "FELDJÄGER HELFEN FELDJÄGERN"

  WIR GEDENKEN

  GESCHICHTE

  RESERVISTENARBEIT

  TRADITIONSVERBÄNDE

  VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

  VEREINSZEITSCHRIFT
  "DER FELDJÄGER"

  WARENBESTELLUNGEN

  BUCHTIPPS

  IMPRESSUM

DIE KAMERADSCHAFT DEUTSCHLANDWEIT

Finden Sie uns überall in Deutschland »



  "DER FELDJÄGER"




Mediadaten »




RESERVISTENARBEIT

Deutsch - amerikanischer Austauch von Reserveoffizieren

Die Bundeswehr unterhält mit den US-Streitkräften ein jährliches Austauschprogramm für Reserveoffiziere. Ziel ist dabei, bestehende lebendige Verbindung zwischen beiden Streitkräften weiter auszubauen.

Das Feldjägerbataillon 451 konnte zum 25. Deutsch-Amerikanischen Reserveoffizieraustausch 2009 in der Zeit vom 31. August bis 10. September als Betreuungstruppenteil für die zwei US-Reserveoffiziere Major Barry Burns, Chief Physical Security 81st Regional Support Command aus Chattanooga/Tennessee und Lieutenant Eric Holtzleiter, Detachment Commander 938th Military Police Detachment aus Anderson /Indiana, beitragen.

Als zuständiger Ansprechpartner betreute der stellvertretende Beauftragte für Reservistenangelegenheiten des Bataillons, Oberleutnant Unger, die beiden US-Reserveoffiziere, die im zivilen Leben Polizisten sind. Somit bestand nicht nur wegen ihrer militärischen Verwendungen viel Gesprächsbedarf. Es fand ein reger Informationsaustausch statt, bei dem auch praktische Vorführungen einen hohen Stellenwert hatten.

Den beiden US-Offiziere besuchten neben den Einheiten des Feldjägerbataillons 451 das Wehrbereichskommando IV Süddeutschland sowie weitere militärische Einrichtungen wie die NATO School in Oberammergau und das George C. Marshall-Center in Garmisch-Partenkirchen.

Hierbei wurden im Schwerpunkt Einsatzgrundsätze, Organisation und Ausrüstung und das Feldjägerwesen der Bundeswehr in der Gesamtschau vermittelt.

Darüber hinaus wurde auch eine Polizeiinspektion in München besichtigt, die u. a. für die beiden Gäste eine grüne Beamten-Filzjacke als Gastgeschenk überreichte. Außerdem war ein Programmpunkt bei der Weltmeisterschaft im militärischen Fünfkampf 2009 an der Universität der Bundeswehr München vorgesehen.

"Abgerundet" wurde der Besuch durch eine Einweisung in die "Benutzerordnung" der deutschen und insbesondere bayrischen Kultur. Hier seien nur die Münchener Biergärten, das Kloster Andechs mit ihren deftigen Hax'n und schmackhaftem Weißbier erwähnt.

Insgesamt war der Besuch für beide Seiten interessant und ein außergewöhnlicher Auftrag für das Feldjägerbataillon 451.

Die freundschaftliche Verbindung zu den US-Offizieren bleibt weiterhin bestehen - vielleicht ergeben sich ja zukünftig noch einmal dienstliche Berührungspunkte.

Text: FJgBtl 451, Oberleutnant Lars Unger
Foto: FJgBtl 451


« zurück zu Reservistenarbeit


  WARENKORB

KONTAKT





Kameradschaft der
Feldjäger e.V.

Kugelfangtrift 1
30179 Hannover

Telefon: 0511/47468844
Telefax: 0511/47468845

E-Mail: info@feldjaeger.de

Sprechzeiten der Bundesgeschäftsstelle:
Dienstag, 08:30 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 08:30 – 13:00 Uhr
Donnerstag, 08:30 – 13:00 Uhr


MITGLIEDERBEREICH



Informationen und Downloads für Mitglieder und Interessierte »


VERANSTALTUNGEN





Details und weitere Veranstaltungen »


VORSTANDSINFORMATIONEN



Passwortgeschützter Bereich für den Bundesvorstand »

Passwortgeschützter Bereich für die Ortsvorstände »

Copyright © 2010 Kameradschaft der Feldjäger e.V. Alle Rechte vorbehalten.